Wie kann ich auszahlen?

Wer bei BDSwiss erfolgreich mit binären Optionen handelt und auf seinem Konto ein Guthaben angesammelt hat, möchte sich dieses Kapital natürlich auch auszahlen lassen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, damit man auf dieses Geld so verfügen kann, wie man möchte. Grundsätzlich sind Auszahlungen per Kreditkarte oder per Banküberweisung möglich.

Bei einer Auszahlung, die auf das Kreditkartenkonto erfolgt, kann man als Kunde nur einen Betrag auszahlen lassen, der der Höhe der ersten Einzahlung mit Kreditkarte entspricht. Das bedeutet, dass man sich als BDSwiss-Kunde von vornherein darüber klar sein sollte, dass diese Auszahlungsvariante nur für einen sehr begrenzten Betrag möglich ist.

Wer hingegen bereits seit längerem Kunde bei BDSwiss ist und sich in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen seine Gewinne auszahlen lässt, muss das per Banküberweisung machen. Bei dieser Variante beträgt der Mindestbetrag, der pro Auszahlungsvorgang überwiesen werden kann, 100 Euro. Eine maximale Höhe für Auszahlungen per Überweisung auf das eigene Bankkonto gibt es dagegen nicht. Die erste Auszahlung pro Monat ist kostenlos, für jede weitere wird eine Gebühr von 25 Euro fällig

Wie lange dauert die Auszahlung

Wie lange die Auszahlung dauert, ist bei BDSwiss ein wenig vom jeweiligen Einzelfall abhängig. Allgemein werden Anfragen zu Auszahlungen schnellstmöglich bearbeitet und geprüft. Nachdem die Bearbeitung der Auszahlung dann erfolgt ist, kann es noch einmal zwei bis vier Werktage dauern, bis das angeforderte Geld dann auf dem eigenen Konto verfügbar ist. Wichtig für Ihren Auszahlungsantrag ist folgendes:

  • Der Auszahlungsantrag beinhaltet alle notwendigen Informationen.
  • Der Auszahlungsantrag (inkl. Zielkonto, Kreditkarte, etc.) läuft auf den Namen des BDSwiss Kontoinhabers.
  • BDSwiss liegen alle, zur eindeutigen Identifikation des Antragstellers nötigen, Dokumente vor.
  • Der gewünschte Auszahlungsantrag ist höher oder gleich dem Mindestauszahlungsbetrag
  • Das Auszahlungskonto weist die entsprechenden Deckung auf.

Der Abbruch einer Auszahlung ist ebenfalls möglich. Das gilt sogar dann, wenn eine Auszahlung bereits bearbeitet wurde. Diese Funktion ist vor allem dann nützlich, wenn man nicht mehr ausreichend Geld auf dem eigenen Trading-Konto hat und trotzdem handeln will. In diesem Fall kann man eine angefragte Auszahlung per E-Mail oder Telefon stornieren und das Geld zurück auf das Handelskonto buchen lassen.